Deine halb so wild Hundeschule

in der Region Stuttgart

Individuelles Hundetraining in Winnenden & Kernen i.R.

sowie mobil im gesamten Rems-Murr-Kreis (und darüber hinaus)

  • Du möchtest bei der Erziehung deines jungen Hundes von Beginn an alles richtig machen?
  • Ignoriert dich dein Hund und du hättest gern, dass er mehr auf dich achtet?
  • Zeigt dein Hund unangemessen aggressives Verhalten?
  • An der Leine zieht er wie verrückt oder pöbelt andere Hunde an?
  • Du weißt nicht, wie du mit dem ängstlichen Verhalten deines Hundes umgehen sollst?
  • Wünschst du dir insgesamt mehr Kontrolle im Alltag über deinen Hund?
  • Dein Hund soll zu einem zuverlässigen Begleiter an deiner Seite werden?


Dann bist du bei uns genau richtig!
Nimm hier Kontakt mit uns auf…

8x in Süddeutschland

halb so wild Hundeschulen

halb so wild standorte süddeutschland

Unsere halb so wild Hundeschule befindet sich in der Region Stuttgart – unser Kerngebiet stellt dabei der Rems-Murr-Kreis dar. Wir sind arg mit Winnenden verwurzelt, wohnen zum Teil hier, und unterstützen seit fast 10 Jahren das hiesige Tierheim. Hier haben wir auch einen unserer zwei Trainingsplätze. Ein weiterer befindet sich in Kernen-Stetten im Remstal, wo überwiegend unsere Gruppenstunden stattfinden. Darüber hinaus sind wir mobil und scheuen uns nicht vor längeren Anfahrtswegen Richtung Stuttgart, Ludwigsburg, Schorndorf oder Backnang – bis hin zu Schwäbisch Hall.

Halb so wild steht für die einfache Umsetzung von fairem Training. Ganz natürlich, klar und verständlich für Mensch und Hund.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, sich anbahnendes Problemverhalten vorzubeugen und in die richtigen Bahnen zu lenken. Darüber hinaus entwickeln wir Lösungen für bereits entstandene Schwierigkeiten und bringen diese verständlich auf den Punkt. Wir arbeiten mit dir lösungsorientiert an der Ursache des problematischen Verhaltens, damit du das Zusammenleben mit deinem Hund nachhaltig genießen kannst.

Durch die Tätigkeit im Tierheim Winnenden als Ansprechpartner für den Hundebereich, die Beratung von Interessenten, der Schulung von Gassigehern und der Arbeit mit verhaltensauffälligen Hunden, bringen wir gerade beim Thema „Tierschutzhund“ viel Erfahrung mit. Sei es der Umgang mit ängstlichen oder unsicheren Hunden, die Gewöhnung an das neue Zuhause, an die Umwelt – oder sämtliche Thematiken rund um das Aggressionsverhalten des Hundes – all‘ das ist uns nicht fremd.

Die Arbeit in Einzelstunden ist individuell auf dich zugeschnitten. Dort werden wir dir das nötige Know-how mit geeigneten Handlungsmöglichkeiten an die Hand geben und dich anschließend mit den passenden Hausaufgaben wieder in deinen Alltag entlassen. Bei der Umsetzung bleiben wir mit Rat und Tat an deiner Seite.

Auch in unseren Gruppenstunden werden wir bestmöglich auf die einzelnen Mensch-Hund-Teams eingehen. Wir achten stets auf die Bedürfnisse von Hund und Halter und sorgen für artgerechtes und faires Training in angenehmer Atmosphäre.

Das sagen unsere Kunden über uns

Seit 3 Jahren habe ich einen Deutsch Kurzhaarrüden mit Spezialeffekten. Leinenpöbler, Rüpelhaftigkeit, fehlende Rückorientierung und leichter Gottkomplex… Unzählige Hundeschulen, Kurse und Trainingspläne haben wir schon hinter uns. Aber einige Punkte konnte bisher einfach keiner lösen. […] Hier haben wir sofort ein paar Techniken und Grundsätze an die Hand bekommen, die uns nachhaltig weiter brachten. Die Beziehung zu unserem Hund hat sich total positiv verändert und wir trauen uns endlich wieder Dinge zu unternehmen und haben keine Angst mehr vor Rückschlägen.

Wir hatten unsere erste Stunde mit unserem jungen Mischling aus Griechenland der noch ein paar flusen im Kopf hat und vor allem andere Hunde anpöbelt. Der Trainer ist super darauf eingegangen und hat uns viele gute Tipps und Ratschläge mitgegeben, wie wir auch an anderen Dingen arbeiten können und müssen, um das „eigentliche“ Problem in den Griff zu bekommen. Können die Hundeschule sehr empfehlen!

Letzte Woche war es soweit: unser erster Social Walk, unterwegs mit Tom, Jana und Nappi und vielen anderen Hundehaltern und Hunden. Mit Abstand zwischen den Teilnehmern ging es bei hochsommerlichen Temperaturen durch den Wald. Am Anfang noch mit Lücken, bildeten sich bald immer wieder wechselnde 2er-/3er-Grüppchen. Und dadurch hatte jeder die Möglichkeit mit seinem Hund ganz viele Begegnungen zu meistern. Dazwischen immer die 3 Trainer, die alles im Auge behielten, Tipps gaben und die gerne Fragen beantworteten. Das alles lief so entspannt ab, dass es einfach Spaß gemacht hat, dabei zu sein. Fazit: Da machen wir wieder mit und freuen uns schon auf die kommenden Kurs-Angebote.